Direkt zum Inhalt springen
 

E-Voting

E-Voting (oder auch Vote électronique) ermöglicht die Stimmabgabe über das Internet. Der Kanton Thurgau hat bereits zwischen 2010 und 2015 den stimmberechtigten Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern die elektronische Stimmabgabe ermöglicht. Die 16 durchgeführten Abstimmungen verliefen absolut problemlos und erfolgreich.

Der Kanton Thurgau möchte E-Voting wieder anbieten; die Vorbereitungen dafür wurden aufgenommen.


 

Neues E-Voting-Projekt

Die Vorbereitungen zur Wiedereinführung von E-Voting sind im Gang. Verlaufen Systemaufbau und Bewilligungsverfahren planmässig, soll E-Voting für die Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer ab Herbst 2018 wieder offenstehen.

Rückblick 2010 - 2015

Der Kanton Thurgau hat bereits zwischen 2010 und 2015 den Auslandschweizer Stimmberechtigten die elektronische Stimmabgabe ermöglicht (16 Abstimmungstermine). Der Kanton Thurgau war Mitglied des Consortiums Vote électronique. Dieses bestand aus den Kantonen Aargau, Freiburg, Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Solothurn, St. Gallen, Thurgau und Zürich. Eingesetzt wurde eine auf dem E-Voting-System des Kantons Zürich beaiserende Informatikanwendung. Alle Abstimmungen verliefen absolut problemlos und erfolgreich.

Am 12. August 2015 hat der Bundesrat dem Consortium die Bewilligung für die Durchführung der Nationalratswahlen mit E-Voting nicht erteilt. Darauf beschlossen die Kantone die Einstellung ihres Systems und die Auflösung des Consortiums.

Weitere Informationen